Sie sind hier: Startseite Aktuelles Versetzung aller Schulen und Kitas im Kreisgebiet in Stufe „Gelb“

Versetzung aller Schulen und Kitas im Kreisgebiet in Stufe „Gelb“

Um die weitere dynamische Ausbreitung des Coronavirus zu bremsen werden alle Schulen und Kindertagesstätten des Landkreises Sonneberg vom 23.11. bis 06.12.2020 in den eingeschränkten Regelbetrieb versetzt.

Vorangegangen war die Bitte des Landkreises Sonneberg vom 19. November 2020 an das zuständige Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, alle Schulen und Kindertagesstätten umgehend in den eingeschränkten Regelbetrieb mit erhöhtem Infektionsschutz zu versetzen.

 

Hintergrund ist die Tatsache, dass die Ansteckungen im Schulbereich einen kritischen Punkt erreicht hatten und sich hieraus ein erhebliches Ausbreitungspotential für die gesamte Region ergab. Insofern war eine Verpflichtung zur stärkeren, festen Gruppenbildung in allen Schulen und Kindertagesstätten im Kreisgebiet dringend angezeigt.

 

Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport hat am 20. November 2020 der Bitte des Landkreises Sonneberg für die Schulen entsprochen. Auf dem Wege einer Anordnung werden alle Schulen mit Wirkung vom 23. November bis 6. Dezember 2020 in den eingeschränkten Regelbetrieb versetzt.

 

Für die Kindertagesstätten hatte der Landkreis Sonneberg eigenständig entsprechende Regelungen anzuordnen. Dies wird durch die Allgemeinverfügung Nr. 12/2020 umgesetzt.

 

Im Ergebnis ist gewährleistet, dass alle Schulen und alle Kindertagesstätten im Kreisgebiet zeitgleich vom 23. November bis 6. Dezember 2020 im eingeschränkten Regelbetrieb laufen. 

 

Wir bitten die Schulen und Kindergärten sowie deren Personal und alle Kinder, Schüler und Eltern eindringlich um Beachtung der getroffenen Festlegungen.