Sie sind hier: Startseite Aktuelles Rückblick auf den 28. Kreisfeuerwehrtag

Rückblick auf den 28. Kreisfeuerwehrtag

Am 15. Juni fand auf dem Sportplatz der SBBS Sonneberg der 28. Kreisfeuerwehrtag statt. In diesem Jahr traten zwei Frauen- und 15 Männermannschaften an, um die Kreissieger im „Löschangriff“ zu ermitteln. Als Gastmannschaft konnte die Feuerwehr Eisfeld aus dem Nachbarlandkreis Hildburghausen begrüßt werden.

Bei der Eröffnung dankte Landrat Hans-Peter Schmitz den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren für ihr enormes ehrenamtliches Engagement: „Unsere Wehren sind das Rückgrat einer sicheren Heimat. Wie wichtig unsere Feuerwehren sind, beweisen unsere Kameradinnen und Kameraden tagtäglich. So haben im vergangenen Jahr 4.118 Einsatzkräfte sage und schreibe 10.564 Einsatzstunden bei 108 Brandereignissen geleistet. Und bei 396 Hilfeleistungen erbrachten 3.604 Einsatzkräfte über 6.562 Einsatzstunden. Das macht insgesamt über 17.000 Einsatzstunden – und das komplett im Ehrenamt!“, lobte der Landrat.

 

Den Doppelsieg holte erneut die Feuerwehr Mupperg, die nach 2018 abermals mit der Frauen- als auch mit der Männermannschaft triumphierte. Hier die Platzierungen im Einzelnen:

 

Frauen

 

 Platz

Feuerwehr

Zeit

1

Mupperg

00:48,52

2

Spechtsbrunn

00:52,57

 

Männer

 

 Platz

Feuerwehr

Zeit

1

Mupperg

00:35,46

2

Goldisthal

00:39,66

3

Oberlind 2

00:41,59

4

Spechtsbrunn

00:41,94

5

Oberlind 1

00:43,08

6

Lindenberg

00:44,83

7

Sonneberg-Mitte

00:46,12

8

Neuhaus-Schierschnitz

00:48,68

9

Frankenblick-West

00:49,82

10

Köppelsdorf

00:50,34

11

Sichelreuth

00:54,31

12

Meng.-Hämmern

00:54,98

13

Rotheul

01:01,78

14

Effelder/Seltendorf

01:11,85

15

Schalkau

01:17,42

-

Eisfeld

00:39,62