Sie sind hier: Startseite Aktuelles Parkplatz des Gymnasiums Sonneberg erneuert

Parkplatz des Gymnasiums Sonneberg erneuert

Im Auftrag des Landkreises Sonneberg hat die Kreisstraßenmeisterei in weitestgehender Eigenleistung die Parkflächen des Gymnasiums Sonneberg in der Dammstraße erneuert und erweitert.

Die Fertigstellung des Bauvorhabens nahmen der stellvertretende Landrat Jürgen Köpper und Schulleiterin Angela Jannusch am 27. Oktober zum Anlass, um das Geschaffene seiner Bestimmung zu übergeben und allen Beteiligten zu danken. Vorbei sind damit die Zeiten der schmuddeligen Schotterfläche. Anstatt Dreck und Pfützen erstrahlt diese Fläche nun mit einer ordentlichen Schwarzdecke und einem zeitgemäßen Unterbau.

Der Landkreis Sonneberg als zuständiger Schulträger hat sich dem Vorhaben in diesem Spätsommer angenommen und über das Hoch- und Tiefbauamt cirka 150.000 Euro investiert. Umgesetzt wurde es dankenswerter Weise maßgeblich durch die kreiseigene Kreisstraßenmeisterei (KSM). Von August bis Oktober haben die Männer der KSM hier hervorragende Arbeit geleistet und sehr viel Eigenleistung eingebracht. Sie haben den Unterbau und die Entwässerung professionell aufgesetzt, wofür unter anderem ein neuer Kanal gezogen wurde. Auch haben sie die Borde und die Übergänge zur Schule fachmännisch erneuert und eine moderne Parkplatzbeleuchtung errichtet. Einzig für die Schwarzdecke haben sie Hilfe von Seiten der Firma Strabag benötigt, denn die hat für den Bau der Asphaltdeckschicht die nötige Technik. Nun fehlt nur noch die Markierung der Parkflächen, für die es jedoch noch geeignete Witterung braucht.

Schulleiterin Angela Jannusch erinnerte zur Eröffnung daran, dass seit dem Abriss der alten Schulturnhalle vor über zehn Jahren an dieser Stelle eine Brachfläche mehr schlecht als recht als Parkplatz diente. Der unbefestigte Platz sorgte vor allem bei nasser Witterung für Unmut, zumal viele Lehrkräfte zwischen den beiden Häusern des Gymnasiums mit ihren Autos hin- und herpendeln müssen. „Insofern ist die Erneuerung unseres Parkplatzes eine gute und wichtige Investition, für die wir als Schulfamilie sehr dankbar sind.“

„Ich freue mich auch sehr über das Geschaffene, denn damit wird dieser Schulstandort, in den der Landkreis in den zurückliegenden Jahren bereits enorme Mittel investiert hat, im Außenbereich vollendet. Mein herzlichster Dank gebührt allen fleißigen Bauarbeitern für ihr sehenswertes Werk. Dies gilt insbesondere für unsere Kreisstraßenmeisterei, die einmal mehr bewiesen hat, dass sie für unseren Landkreis sehr viel Wert ist und gerade auch an unseren Schulen viele bauliche Verbesserungen möglich macht“, bekannte Jürgen Köpper.

Bildunterschrift:
Einweihung des Parkplatzes am Gymnasium Sonneberg mit (v.l.n.r.): Martin Hausdörfer (Leiter Hoch- und Tiefbauamt Landratsamt Sonneberg), Maik Ludwig, Fabian Adelbert (beide KSM), Schulleiterin Angela Jannusch, Lars Kühnert (KSM), Vize-Landrat Jürgen Köpper, Christian Tanzmeier (ehrenamtlicher Beigeordneter) und Sebastian Hertha (Leiter Kreisstraßenmeisterei)