Sie sind hier: Startseite Aktuelles Covid-19-Impfung in Thüringen und im Kreisgebiet

Covid-19-Impfung in Thüringen und im Kreisgebiet

Informationen zur Corona-Impfung im Freistaat Thüringen und im Landkreis Sonneberg

Die wichtigsten Fragen und Antworten sowie hilfreiche Links und Informationen rund um das Thema Covid-19-Impfung in Thüringen finden Sie unter www.tmasgff.de/covid-19/impfen.

 

Gemeinsam mit der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen hat der Freistaat Thüringen unter www.impfen-thueringen.de zudem ein Informationsportal freigeschaltet. Über dieses Informationsportal sind auch Online-Terminvergaben möglich.

Alternativ zum Onlineportal besteht die Möglichkeit, auch telefonisch unter der Rufnummer 03643/4950490 einen Impftermin zu vereinbaren.

 

Angebote für ältere oder hilfebedürftige Kreisbürger

Gerade für ältere oder hilfebedürftige Mitmenschen aber ist die Anmeldung zur Impfung über das Internetportal der Kassenärztlichen Vereinigung oftmals ein Problem. Gleiches gilt für die Fahrt zum Impfzentrum Sonneberg und zurück. Unbürokratische Abhilfe für Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Sonneberg bietet hier der DRK Kreisverband in enger Abstimmung mit dem Katastrophenschutzstab des Landratsamtes.

Wer einen Corona-Impftermin benötigt, jedoch selbst bzw. über Angehörige oder Bekannte keine Möglichkeit hat, sich online anzumelden, erhält vom DRK Kreisverband Sonneberg Hilfe. So übernehmen die Kräfte des DRK bei Bedarf für Betroffene die Impf-Anmeldung und teilen ihnen den Termin mit. Darüber hinaus kann das DRK über seinen Fahrdienst auf Wunsch in ihrer Mobilität eingeschränkte Mitmenschen auch zu ihrem Impftermin und wieder nach Hause fahren.

Wer von dieser wertvollen Unterstützung Gebrauch machen möchte, meldet sich einfach telefonisch unter der Rufnummer 03675/75 333-0 in der Geschäftsstelle des DRK Kreisverband Sonneberg.

 

Darüber hinaus gibt es im Landkreis Sonneberg weitere Anbieter von Fahrdiensten, die ihren langjährigen Kunden sowie den Bürgerinnen und Bürgern der Region selbstverständlich ebenfalls mit ihrem Beförderungsservice weiter zur Verfügung stehen. So bietet der Behindertenverband des Kreises Sonneberg allen Mitgliedern im Zusammenhang mit der Corona-Impfung einen kostenfreien Fahrdienst an. Gerne übernimmt der Behindertenverband Sonneberg auch die komplette Terminvereinbarung der Impftermine. Damit möchte der Verband seinen Mitgliedern eine Entlastung in dieser außergewöhnlichen Zeit bieten. Interessierte Mitglieder melden sich bitte unter Telefon 03675/805 805.

Das gleiche gilt auch für den ASB Kreisverband Sonneberg, der Hilfebedürftigen telefonisch unter 03675/702169 gerne zur Verfügung steht.

 

Hilfe zum Impftermin nur bei tatsächlichem Bedarf

Die Geschäftsstelle des DRK Kreisverband Sonneberg wird derzeit mit Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern überhäuft, die Hilfe bei der Vermittlung eines Corona-Impftermins ersuchen. Problematisch dabei ist, dass ein Großteil dieser Anfragen nicht von der eigentlichen Zielgruppe kommt. „Leider rufen uns derzeit eine Vielzahl von Bürgerinnen und Bürgern an, die im Grunde ohne weiteres in der Lage wären, ihren Impftermin eigenständig anzumelden und obendrein auch noch mobil sind, um die Fahrt dorthin selbständig zu leisten. Dies hindert unsere Organisation erheblich daran, den Mitmenschen zu helfen, die tatsächlich unsere Unterstützung rund um einen Impftermin benötigen“, erklärt der Vorstandsvorsitzende des DRK Kreisverband Sonneberg, Andy Söllner. 

 

Er unterstreicht, dass die Kräfte des DRK nur dann bei einer Impf-Anmeldung sowie dem Fahrdienst helfen können, wenn es sich um tatsächlich hilfebedürftige Kreisbewohner handelt und wenn alle eigenen Möglichkeiten der Betroffenen ausgeschöpft sind. Söllner: „Das DRK unterstützt Mitmenschen bei der Erfassung zur Terminvergabe im Onlineportal der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen und beim Fahrdienst – aber nur dann, wenn diese hierzu selbst nicht in der Lage sind und auch keine Angehörigen haben, die ihnen hierbei helfen. Alles andere ist bei der Fülle an Aufgaben schlichtweg nicht leistbar.“

 

Zudem stellt Söllner klar, dass die Terminvergabe zum Impfen – egal ob mit oder ohne Unterstützung Dritter – grundsätzlich nur über die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen erfolgt. Das DRK oder andere Unterstützer von Hilfebedürftigen haben hier keinerlei weitere Einflussmöglichkeit. Auch kann und wird am Impfzentrum Sonneberg keine Terminvergabe erfolgen. Ein spontanes Aufsuchen der Einrichtung hat also keinerlei Aussicht auf Erfolg. Das mobile Impfteam führt derzeit auch keine Hausbesuche durch. Die Planung und Einsatzortverteilung erfolgt ebenfalls ausnahmslos über die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen. Das mobile Impfteam des DRK hat auch hier keinen Einfluss auf dessen Verteilung und Einsatzstellen.

 

Landratsamt kann keine Impftermine vergeben

Wir haben Verständnis für die vielen Fragen unserer Bürgerinnen und Bürger zum Thema Corona-Impfung. Zuständig für die Coronavirus-Impfungen sind in Thüringen aber nicht die Landkreise, sondern der Freistaat Thüringen sowie die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen. Aufgrund der in Thüringen klar geregelten Zuständigkeiten kann das Landratsamt Sonneberg keine Impftermine vergeben bzw. koordinieren. Insofern sind entsprechende Anrufe an unserem Bürgertelefon 03675 871 871 diesbezüglich keine Hilfe.