Sie sind hier: Startseite Aktuelles Coronavirus: Landkreis Sonneberg arbeitet auf Erlass von Gebühren hin

Coronavirus: Landkreis Sonneberg arbeitet auf Erlass von Gebühren hin

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie hat der Freistaat Thüringen landesweit die Schulen geschlossen. Insofern ruhen auch im Landkreis Sonneberg der Schul- und Hortbetrieb. Auch die Musikschule und die Volkshochschule des Landkreises haben ihren Kursbetrieb ausgesetzt.

Weil im Ergebnis derzeit keine gebührenpflichtigen Dienstleistungen erbracht werden, arbeitet die Kreisverwaltung auf einen Erlass der fälligen Gebühren hin. Die konkrete verwaltungstechnische Abwicklung wird derzeit geprüft.

 

Landrat Hans-Peter Schmitz: „Wir alle sorgen uns derzeit um unsere Gesundheit sowie um die unserer Mitmenschen. Hinzu kommen die wirtschaftlichen Nöte, die nahezu alle Arbeitnehmer, Arbeitgeber, Freiberufler und Unternehmen hart treffen. In diesen besonders schwierigen Zeiten wollen auch wir unseren Beitrag leisten und zu einer finanziellen Entlastung unserer Menschen beitragen. Mit dem Erlass der Hortgebühren sowie der Musikschul- und Volkshochschulgebühren wollen wir in unserem Zuständigkeitsbereich unseren betroffenen Bürgerinnen und Bürgern entgegenkommen. Angesichts der außergewöhnlichen Corona-Pandemie ist eine Aussetzung der Gebührenpflicht schlichtweg fair und dringend angezeigt.“