Sie sind hier: Startseite Aktuelles LEADER-Region Hildburghausen-Sonneberg ruft zu Projektanträgen auf

LEADER-Region Hildburghausen-Sonneberg ruft zu Projektanträgen auf

Aufgrund einer Fristverlängerung können Kommunen, Unternehmen, Vereine oder Privatpersonen aus dem Landkreis Sonneberg noch bis zum 30. November 2017 Förderanträge für LEADER-Projekte stellen.

Derzeit läuft der aktuelle Projektaufruf in der LEADER-Region Hildburghausen-Sonneberg. Frist zur Einreichung von neuen Anträgen war der 30.10.2017. Aufgrund der vielen Anfragen wird die Frist zur Einreichung neuer LEADER-Anträge auf den 30.11.2017 verlängert. Alle Bedingungen des ursprünglichen Projektaufrufes bleiben bestehen. Wenn Sie eine innovative Projektidee haben, die mit Fördermitteln unterstützt werden soll, können Sie sich bewerben.

 

Was sollte mein Projekt beinhalten?

  • innovativer Ansatz
  • regionale Relevanz
  • mindestens eines des folgenden Themenfelder als Schwerpunkt: Wirtschaft/Landwirtschaft, Tourismus, Natur- und Landschaftsschutz, Bildung/Umweltbildung, Mobilität, Kulturlandschaft, Lebensqualität, Vereinsleben, Ehrenamt oder regionale Produkte

 

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich Kommunen, Unternehmen, Vereine oder Privatpersonen der Landkreise Hildburghausen und Sonneberg.

 

An wen muss ich mich wenden, wenn ich einen Antrag stellen möchte?

Ihre Projektidee sollten Sie mit dem zuständigen Regionalmanagement frühzeitig und vor der Antragstellung absprechen. Hier finden Sie Unterstützung bei der Entwicklung Ihrer Idee sowie weitere Informationen.

 

Ihr Ansprechpartner:

LEADER-Management

Philipp Rothe

Tel.: 0361/4413-137 oder 03685/445-515

E-Mail: kontakt@rag-hildburghausen-sonneberg.de

 

Anschrift für Anträge:

RAG LEADER Hildburghausen-Sonneberg e.V.

Wiesenstr. 18

98646 Hildburghausen

 

Welche Fristen muss ich einhalten?

Der aktuelle Projektaufruf läuft bis zum 30. November 2017. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen die Antragsunterlagen bei der Geschäftsstelle eingereicht sein.

 

Was passiert nach meiner Antragsabgabe?

Die Projektanträge werden auf Grundlage der Regionalen Entwicklungsstrategie 2014-2020 durch den Gesamtvorstand der RAG nach einem transparenten Auswahlverfahren bewertet und ausgewählt. Die Bewertung erfolgt anhand einer Bewertungsmatrix bzw. Kriterien zur Auswahl der beantragten Projekte. Ihre Projektidee muss die Mindestpunktzahl erreichen, um die Möglichkeit auf Förderung zu haben. Die Höhe der Förderung ist abhängig von der Art Ihres Projektes.

 

Wo finde ich weitere Informationen?

Ausführliche Informationen und die Antragsunterlagen finden Sie hier.

 

Was bedeutet eigentlich LEADER?
Der Begriff LEADER stammt aus dem Französischen (frz. Liaison entre actions de développement de l'économie rurale) und bedeutet so viel wie die Verbindung von Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft. Einst der Name eines Förderprogramms der Europäischen Union steht er heute für eine Herangehensweise: Akteure vor Ort entscheiden über die Vergabe der Fördergelder, die der Entwicklung des ländlichen Raumes bzw. der jeweiligen LEADER-Regionen dienen. In Thüringen ist LEADER mit 15 Regionen flächendeckend präsent.

Grußwort der Landrätin
Wunschkennzeichen
Veranstaltungskalender
Abfallwirtschaft
Zentrale Vergabestelle
Stellenangebote
Praktikumsleitfaden