Sie sind hier: Startseite Landkreis Der Landkreis Sonneberg

Der Landkreis Sonneberg


Der Landkreis Sonneberg liegt am Südhang des Thüringer Schiefergebirges und grenzt vom Rennsteig bis ins Obermaintal. Über 433 Quadratkilometer erstreckt sich die Fläche des kleinsten Landkreises im Freistaat Thüringen, der rund 57.000 Einwohner zählt. Eine Besonderheit des Landkreises ist seine Lage an der ehemals innerdeutschen Grenze, so dass heute eine enge Verflechtung, sowohl kultureller als auch wirtschaftlicher Art, mit den bayerischen Nachbarn besteht. Umgeben ist der Landkreis Sonneberg von vier Landkreisen: im Westen Hildburghausen, im Norden Saalfeld-Rudolstadt, im Osten Kronach und im Süden Coburg. Seit 2014 ist der Landkreis Sonneberg als erster Landkreis außerhalb Bayerns Mitglied der Europäischen Metropolregion Nürnberg.

 

Historisch betrachtet ist die Region um die Spielzeugstadt Sonneberg von je her ein Handels- und Industriezentrum gewesen. Anfang des 20. Jahrhunderts galt Sonneberg als Weltspielwarenstadt und noch heute sind renommierte Spielzeughersteller wie Piko oder Schildkröt-Puppen im Landkreis ansässig. Neben der Spielwarenindustrie hat vor allem die Glasindustrie eine große Bedeutung als Arbeitgeber. Mit der Glasbläserstadt Lauscha als „Wiege des gläsernen Christbaumschmuckes“ besitzt der Landkreis auch ein touristisches Kleinod, das alljährlich viele Besucher lockt.

Malerisch eingebettet in das Thüringer Schiefergebirge ist der Landkreis Sonneberg zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Für Erholungssuchende stehen ein vielfältiges Wander- und Radwegenetz sowie viele Möglichkeiten zur Rast und Stärkung zur Verfügung. Station machen sollten Biker zudem in der Skiarena Silbersattel in Steinach, befindet sich hier doch der erste Bike-Park Thüringens. Die Sommer- und Snow-Tubing-Anlage Siegmundsburg und die Sommerrodelbahn Ernstthal bieten weitere Anziehungspunkte. Neuhaus am Rennweg ist jährlich im Mai Startort des Marathons zum weltbekannten GutsMuths-Rennsteiglauf. Sehr zu empfehlen sind auch die vielen Aktivangebote des OutdoorInn in Sonneberg-Neufang.

 

Mit seinen schneesicheren Wintersportorten lohnt sich insbesondere auch ein Besuch zur kalten Jahreszeit. In der faszinierenden Mittelgebirgslandschaft bietet ein hervorragend ausgebautes Loipen- und Skiwandernetz mit einer Gesamtlänge von fast 400 Kilometern vielfältige Möglichkeit, um erlebnisreiche Skitouren zu unternehmen. Und mit der Skiarena Silbersattel nahe der Schieferstadt Steinach hat der Landkreis Sonneberg das größte und schneesicherste Skigebiet in Thüringen.

 

Neben der wildromantischen Natur und den vielfältigen Sportmöglichkeiten lockt vor allem auch ein facettenreiches kulturelles Angebot. Zahlreiche Museen zeigen die Schätze der Region, darunter die älteste Spielzeug-Spezialsammlung Deutschlands im Deutschen Spielzeugmuseum Sonneberg, das Museum für Glaskunst Lauscha, das Deutsche Schiefermuseum Steinach, das Deutsche Goldmuseum Theuern, das Astronomiemusem der Sternwarte Sonneberg, das Museum Geißlerhaus und das Stadtmuseum in Neuhaus am Rennweg, das Sonneberger Meeresaquarium Nautiland, die Zinselhöhle Meschenbach oder das Porzellankabinett Rauenstein.

 

Komplettiert wird das reichhaltige kulturelle Angebot durch Jahreshöhepunkte wie die Internationalen Sonneberger Jazztage im November, das Internationale Teddy- und Puppenfestival im Mai oder den Lauschaer „Kugelmarkt“ im Dezember. Motorsport-Begeisterte kommen zudem bei der jährlich im September stattfindenden Beru East-Enduro-Challenge in Neuhaus-Schierschnitz oder auf dem Raceway der Simba-Dickie-Group Sonneberg auf ihre Kosten. Letzterer ist immer im August Austragungsort der „Tamiya Speedweeks“ – dem Höhepunkt der größten Rennserie für funkferngesteuerte Modellautos der Welt.

 

Technisch Interessierten stehen mit Europas größtem Pumpspeicherwerk in Goldisthal oder dem aktuellen Großbauprojekt der ICE-Trasse Nürnberg-Erfurt besondere Anziehungspunkte zur Verfügung. Im Grümpental ist in diesem Zusammenhang beispielsweise die größte Eisenbahnbogenbrücke Europas entstanden, die unter anderem auf dem Goldpfad, einem zertifizierten Wanderweg, aus der Nähe bestaunt werden kann.

Vieles wäre noch zu nennen – am besten wäre es jedoch,  Sie lernen den Landkreis Sonneberg als gern gesehener Gast einfach mal vor Ort kennen. Eine Übersichtskarte zum Landkreis Sonneberg finden Sie hier.

 

Rechtliches

Der Landkreis ist seiner Rechtsnatur nach eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Er ist eine selbstständige Gebietskörperschaft und erfüllt seine Aufgaben in Form der kommunalen Selbstverwaltung. Die politischen Organe des Landkreises sind der Kreistag und die Landrätin.

Der Landkreis Sonneberg ist Mitglied in mehreren Zweckverbänden und als Gesellschafter an verschiedenen Unternehmen beteiligt. Mit Hilfe dieser vielfältigen Organisationsstrukturen erfüllt der Landkreis die unterschiedlichsten Aufgaben im Bereich von Infrastruktur und Daseinsvorsorge. Als Beispiele können hier ein optimales Krankenhausangebot, ein gut ausgebautes Busliniennetz im öffentlichen Personennahverkehr, eine gesicherte Abfallentsorgung oder die Sicherstellung des Rettungsdienstes genannt werden, die für einen attraktiven Lebensraum und für die weitere Entwicklung unserer Region unentbehrliche Grundvoraussetzungen sind.

Mitgliedschaft des Landkreises in Zweckverbänden und Gesellschaften:

  • Zweckverband für Abfallwirtschaft Südwestthüringen (ZAST)
  • Rettungsdienstzweckverband Südthüringen
  • Zweckverband Sonneberger Ausbildungszentrum
  • Zweckverband Sternwarte Sonneberg
  • Zweckverband Grünes Band "Rodachtal - Lange Berge - Steinachtal"
  • Zweckverband Tierkörperbeseitigung
  • MEDINOS Immobilien GmbH
  • REGIOMED Kliniken GmbH
  • Omnibusverkehrsgesellschaft mbH Sonneberg
Grußwort der Landrätin
Wunschkennzeichen
Veranstaltungskalender
Abfallwirtschaft
Stellenangebote