Sie sind hier: Startseite Freizeit und Tourismus Museen Museum Für Glaskunst Lauscha

Museum Für Glaskunst Lauscha

Glasbläserin.jpgDas Museum sammelt, dokumentiert, erforscht und präsentiert das Thüringer Glas in seiner ganzen zeitlichen und thematischen Breite, vom späten Mittelalter bis in die Gegenwart. Bestaunt werden kann vom Waldglas über höfische und bürgerliche Prunkgefäße, Glasperlen, Sammlerfiguren, Christbaumschmuck, Glasaugen, technisches und Jenaer Glas bis zum Kunsthandwerk und zur zeitgenössischen Glaskunst. Schwerpunkte der Ausstellung liegen beim gläsernen Christbaumschmuck, der in Lauscha erfunden wurde, und bei den spezifischen Lauschaer Spielarten der Glaskunst, die im 20. Jahrhundert internationale Anerkennung erfahren hat. In einer historischen Glasbläserstube kann die traditionelle Herstellung von Christbaumschmuck nachvollzogen werden. Das Museum liegt im 1597 gegründeten Glashüttenort Lauscha, mitten im Thüringer Wald. In der Farbglashütte und im Glaszentrum sowie in vielen kleinen Werkstätten in Lauscha und Nachbargemeinden führen Künstler und Glasbläser zudem vor, wie das Glas vor der Flamme und am Ofen geblasen wird (Besichtigung und Verkauf). Das Museum zog im Jahr 2014 in die Farbglashütte um.

 

Museum für Glaskunst Lauscha (in der Farbglashütte Lauscha)
Straße des Friedens 46
98724 Lauscha
Tel.: 036702-2810

www.glasmuseum-lauscha.de
www.farbglashuette-lauscha.de


Öffnungszeiten:
Mo.-So. 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Grußwort der Landrätin
Wunschkennzeichen
Veranstaltungskalender
Abfallwirtschaft
Stellenangebote